02.01.01  

Kardinal Wetter wettert an falschen Fronten
 
 

2. Januar 2001 - 0002

AG Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Kardinal Wetter wettert an falschen Fronten

Zu den Äußerungen von Kardinal Wetter erklärt die SPD- Bundestagsabgeordnete Hanna Wolf:

Kardinal Wetter sollte sich von seiner Homo-Phobie und seiner Fixierung auf das Geschlechtliche verabschieden und erkennen, dass das Gesetz zur Eingetragenen Lebenspartnerschaft den menschlichen Wunsch nach Geborgenheit, Bindung und Verantwortung unterstützt. Dies sind durchaus Werte, die auch die katholische Kirche vertritt. Warum will sie sie homosexuellen Menschen nicht zugestehen?

Das Gesetz über die Eingetragenen Lebenspartnerschaften festigt und unterstützt die Grundlagen von Ehe und Familie.

Die Bundesregierung und der Bundestag haben eine Vielzahl von Gesetzen verabschiedet, um Familien zu helfen und finanziell zu unterstützen.

Scheinheilige Verlogenheiten und Ersatzschaukämpfe, ob sie sich nun gegen die volle Emanzipation von Frauen oder die Anerkennung von homosexuellen Lebenspartnerschaften richten, haben Familien immer schon eher geschadet als genutzt.